TCM - Coronavirus, chronische Schmerzen und Heuschnupfen

Heuschnupfen im Frühling

Aus Sicht der TCM sieht man die Ursache für Heuschnupfen im Mangel des Qi (Lebensenergie) im Milz- und Lungenfunktionsbereich sowie im Mangel an Nieren-Yang. Diese Mängel führen zu einer geschwächten Abwehr und somit dazu, dass die Pathogene wie Wind und Kälte in den Körper eindringen können. Als Folge bricht der Heuschnupfen aus.

Mit Hilfe der Akupunktur werden das Lungen- u. Milz-Qi gestärkt und das Nieren-Yang unterstützt, damit die Abwehr intakt und die Körperoberfläche vor äusseren Angriffen geschützt werden kann. Nebenbei wird versucht, die krankmachenden Faktoren wie den Wind und die Kälte zu eliminieren.

TCM-Behandlung zur Immunstärkung gegen das Coronavirus

Aufgrund des aktuellen Coronavirus ist die Immunstärkung weltweit ein ganz großes Thema. Wie schon bekannt, erhöht sich das Risiko, an einer Infektion mit Krankheitserregern, wie z.B. Coronavirus zu erkranken, wenn das Immunsystem geschwächt ist.

Wir, TCM Praxis, bieten die einzigartige TCM-Behandlung an, die laut aktuellen Studienergebnissen zur Vorbeugung einer Coronavirus-Infektion dient. Diese TCM-Behandlung sorgt hauptsächlich dafür, dass das Immunsystem auf natürliche Art und Weise gestärkt wird und sich somit keinen Erregern im Körper ansiedeln können.

Aufgrund des aktuellen Coronavirus ist die Immunstärkung weltweit ein ganz großes Thema. Wie schon bekannt, erhöht sich das Risiko, an einer Infektion mit Krankheitserregern, wie z.B. Coronavirus zu erkranken, wenn das Immunsystem geschwächt ist. Wir, TCM Praxis, bieten die einzigartige TCM-Behandlung an, die laut aktuellen Studienergebnissen zur Vorbeugung einer Coronavirus-Infektion dient. Diese TCM-Behandlung sorgt hauptsächlich dafür, dass das Immunsystem auf natürliche Art und Weise gestärkt wird und sich somit keinen Erregern im Körper ansiedeln können.  

Bezüglich Sicherheitsmasnahmen gibt es seit 27.04.2020 ein Schutzkonzept, das auf die Vorschriften des BAG und des SECO sowie auf das Konzept des nationalen Zentrums für Infektionsprävrntion (Swissnoso) / FMH gestützt ist. Es gibt Hygiene und Verhaltenregeln in der Praxis und während der Konsulation.

TCM gegen Chronische Schmerzen

Ein breites Spektrum von Schmerzen kann mit der Methode der Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) behandelt werden. Vor allem bei chronischen Schmerzen bietet die TCM eine erfolgversprechende alternative Behandlungsmöglichkeit.

Beschwerden wie schmerzende Ausstrahlung in die Arme, steife und schwere Schultern, Verspannungen bis zum Nacken, oft verbunden mit Kopfschmerzen und Bewegungseinschränkungen, weitere Beschwerden wie Lendenschmerzen mit Ausstrahlung in den Ischiasbereich oder in die Beine, allgemeine Gelenk- oder Gliederschmerzen.

Behandlung: Akupunktur, Massage, Schröpfen, Kräuter.


Unsere TCM Spezialisten verfügen über 30 Jahre Berufserfahrung und sind bei der Zusatzversicherung für Komplementärmedizin anerkannt.

 

Partnerschaft mit EGK - PDF zu EGK

Profitieren auch Versicherte der EGK von einer Sondervereinbarung mit TCM Furttal. 

 
Bei allen Terminen bitten wir um
Voranmeldung

TCM Furttal