Ohrakupunktur


Als ein Element der TCM stellt die Ohrakupunktur ein wirksames eigenes System der Akupunktur dar. Innerhalb des Ohres befinden sich über 100 Ohrreflexpunkte, die den gesamten Körper des Menschen widerspiegeln. Über einen Reflex stehen die Ohrreflexpunkte mit Organen, Körperteilen oder Körperfunktionen in Verbindung. Bei Erkrankungen in einem bestimmten Organ oder Körperteil erweist sich der entsprechende Ohrreflexpunkt beim Stimulieren als besonders schmerzhaft. Somit kann man Beschwerden in einem bestimmten Organ oder Körperteil über die korrespondierenden Ohrreflexpunkte durch Anregung von diesen behandeln.

Ohrakupuktur in Kombination

Neben der Nadelung werden bei der Ohrakupunktur oft Sandkornpflaster zur Dauerbehandlung eingesetzt. Die kleinen Sandkörner werden mit Pflastern auf Ohrreflexpunkte fest fixiert und können vom Patienten selber durch regelmässiges Drücken für mehrere Tage stimuliert werden. Bei fast allen akuten und chronischen Erkrankungen kann die Ohrakupunktur eingesetzt werden. Insbesondere bei Erkrankungen des Bewegungsapparates, Nerven- und Gelenkschmerzen sowie bei Behandlung von Suchterkrankungen ist der Einsatz der Ohrakupunktur effektiv.